Peking

Ankunft in China – Peking

Wer China von der schönsten Seite kennenlernen möchte, besucht Peking, die Hauptstadt des Landes. Peking ist gespickt mit Sehenswürdigkeiten. Allen voran die Chinesische Mauer, die von unschätzbarem Wert ist und einen Besuch unverwechselbar gestaltet.

Peking ist immer eine Reise wert

Peking gehörte schon immer zu den Top-Metropolen der Welt, da es hier eine Reihe von Sehenswürdigkeiten gibt, die jenseits der menschlichen Vorstellungskraft liegen. In Peking, der Hauptstadt von China, leben fast 21 Millionen Menschen, was die Stadt zu einem Reiseziel der Superlative macht. Um sehenswerte Highlights müssen sich Feriengäste nach ihrer Ankunft jedoch keine Sorgen machen, da Stadtbesichtigungen hier großgeschrieben werden.

Flugdauer und beste Reisezeit

Ein Flug nach Peking dauert zwischen neun und zehn Stunden. Größter Flughafen ist der Bejing Capital International Airport, der von den verschiedensten deutschen Anbietern angeflogen wird. Um die Anbindung nach der Ankunft müssen sich Reisende keine Gedanken machen, da Peking über ein ausgesprochen gutes Verkehrsnetz verfügt. Neben der Bahn, stehen noch Bus und Taxi zur Verfügung, wobei sich Besucher auch einen Mietwagen nehmen können. Beste Reisezeit sind der Frühling und Herbst, da die Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad Celsius liegen und es angenehm warm ist.

Herausragende Sehenswürdigkeiten kennenlernen

Die Verbotene Stadt ist zweifelsohne eine der Top-Attraktionen von Peking. Das UNESCO-Weltkulturerbe sollte auf Besichtigungstouren ganz weit oben stehen. Der gesamte Komplex nimmt eine gewaltige Größe von 150.000 Quadratmetern ein. Die eigentliche Grundfläche ist weitaus größer. Gäste bekommen eine kilometerlange und etwa zehn Meter hohe Mauer zu Gesicht, die die Anlage einzigartig macht. Interessierte statten auch dem Chinesischen Nationalmuseum einen Besuch ab, um mehr über die Vergangenheit der Hauptstadt zu erfahren. Die Tempelanlagen von Peking zeugen noch von einer alten Baukunst, die Westeuropäer magisch anziehen. Der Himmelstempel ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen und der ideale Ort, um in der angrenzenden Parkanlage einen erholsamen Spaziergang zu genießen. Neben dem Konfuzius-Tempel ist der Lamatempel ein lohnenswertes Ausflugsziel, da sich in der heiligen Stätte eine fast 20 Meter hohe Buddha-Statue befindet. Absoluter Höhepunkt ist zweifelsohne die, fast 9.000 Kilometer lange, Chinesische Mauer, die, wie behauptet wird, sogar aus dem All erkennbar ist. Die Entstehungszeit des architektonischen Kunstwerks reicht bis ins 5.Jahrhundert zurück.

Shoppingerlebnisse und kulinarische Highlights

Shoppingliebhaber dürfen sich auf einen Aufenthalt mit vielen Einkaufsmöglichkeiten freuen. Die Stadt bietet viele Malls, wie das The Place oder das Oriental Plaza, wo Besucher hochwertige Waren erstehen können. Vorsicht ist auf Basaren oder an Straßenständen geboten, wo schlechtere Qualität verkauft wird. Die landestypische Pekingente ist bei den meisten Urlaubern ein kulinarischer Genuss. Die asiatische Küche ist äußerst abwechslungsreich, weshalb sich auch Veganer freuen können, die sich vorwiegend pflanzlich ernähren.

Peking ist ein Erlebnis für alle, die in ihrem Urlaub Sightseeing und Kulinarisches kombinieren und den Aufenthalt zum Einkaufen nutzen wollen.